Weiterer Anstieg der Wohnungspreise in Metropolregionen

Apartmenthäuser

Gegenüber dem vergleichbaren Vorjahresmonat September 2016 haben die Verkaufspreise für Neubau-Eigentumswohnungen in den von PROJECT Research untersuchten Metropolregionen insgesamt weiter angezogen. Die stärksten Anstiege waren dabei in Berlin und Frankfurt am Main (jeweils +7,4%), gefolgt von Köln (+5,2%) und München (+4,4%) zu verzeichnen.

Der (optische) Rückgang in Hamburg (siehe Tabelle) resultiert aus einer im Juni 2017 erfolgten Ausweitung des Betrachtungsradius im Hamburger Umland. Der gezeigte Preisrückgang in der Metropolregion Hamburg stellt deshalb nach Aussage von PROJECT Logo PROJECT Investment GruppeInvestment Gruppe keinen validen Wert dar. Bezogen auf den Hamburger Stadtkern seien die Angebotspreise gegenüber dem vergleichbaren Vorjahresmonat um 2,3% gestiegen.

Das sind die Ergebnisse der von PROJECT Research quartalsweise erhobenen Studie »Wohnungsmarktanalyse Neubauwohnungen in ausgewählten Metropolregionen Q3/2017«. Analysiert wurde dabei ausschließlich frei finanzierter Geschosswohnungsneubau für Eigentumswohnungen.

Folgende Tabelle zeigt die von PROJECT Research ermittelten Verkaufspreise (VKP) in Euro pro Quadratmeter sowie deren Veränderungen im Vergleich zum Vorjahresmonat:

Metropolregion Max. Min. Durchschnitt
(Sept. 2017)
Durchschnitt
(Sept. 2016)
VKP-Steigerung
(Sept. 16 – Sept. 17)
Berlin 19.243 3.086 5.576 5.194 +7,4%
Hamburg 14.012 2.663 5.362 5.550 -3,4%
Frankfurt a.M. 13.018 2.758 4.878 4.544 +7,4%
Nürnberg 6.042 3.089 4.245 4.103 +3,5%
München 18.184 4.179 7.720 7.393 +4,4%
Düsseldorf 10.482 2.589 4.713 4.692 +0,4%
Köln 7.548 3.240 4.771 4.534 +5,2%
Wien 18.767 2.451 5.125 4.970 +3,1%

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.